Für den Prozess der Hauptauswahl entwickelt Moldzio & Partner differenzierte Verfahren und nutzt dabei die komplette Bandbreite der Eignungsdiagnostik. Häufig werden verschiedene Ansätze miteinander kombiniert, um Passungsprozesse zu gestalten und möglichst gesicherte Auswahlentscheidungen vorzubereiten:

  • Biographischer Ansatz, z.B. durch die Erhebung von vergangenem Verhalten eines Bewerbers im Strukturierten Biographischen Interview,
  • Simulationsansatz, z.B. durch Beobachtung von simuliertem Verhalten eines Bewerbers in praxisnahen Verhaltensübungen,
  • Eigenschaftsansatz, z.B. durch Eigenschaftszuschreibungen in Test- und Fragebogenverfahren.

Darüber hinaus können Intentionen bzw. Handlungsabsichten im Situativen Interview erfasst werden.

Moldzio & Partner nutzt und entwickelt beispielsweise folgende Instrumente, um sie je nach Zielgruppe und Fragestellung im Prozess der Hauptauswahl einzusetzen:

Strukturiertes Biographisches Interview

Das Interview oder auch Bewerbungsgespräch ist der am häufigsten angewendete Teil des Auswahlverfahrens. Hier bietet sich die beste Möglichkeit, so etwas wie die „persönliche Chemie“ zu überprüfen, die bei jeder Auswahlentscheidung – implizit oder explizit – eine Rolle spielt. Doch vielmehr geht es auch darum, zurückliegendes Verhalten eines Bewerbers kennenzulernen, es zu interpretieren und mit den Anforderungen an zukünftige Positionen abzugleichen.

Wir bieten unseren Kunden Interview-Verfahren an, die eine kriteriengeleitete Vorgehensweise ermöglichen. Im Strukturierten Biographischen Interview wird der Werdegang des Kandidaten systematisch exploriert und die persönliche „Lerngeschichte“ ermittelt. Durch eine strukturierte, aber zugleich individuelle Interviewführung werden Standards und Freiheitsgrade zielführend miteinander kombiniert.

Situatives Interview

Ergänzend zum Strukturierten Biographischen Interview entwickeln wir für einzelne Funktionen im jeweiligen Unternehmen sog. Situative Interviews, die sich durch eine besondere Anwenderfreundlichkeit auszeichnen. Durch die Vorlage von kritischen Situationen des Arbeitsalltages und die Zuordnung der Handlungsabsichten eines Kandidaten zu entsprechenden (Anker-)Antworten können wir auf zukünftiges Verhalten schließen. Diese Vorgehensweise ist in der Entwicklung vergleichsweise aufwendig, seitens der Forschung jedoch gut abgesichert.

Test- und Fragebogendiagnostik

Bei der Auswahl von Kandidaten für die Einstiegsebenen – z.B. Auszubildende und/ oder Trainees – hat sich der Einsatz von Testverfahren bewährt. Moldzio & Partner setzt verschiedene Verfahren ein, die auf die jeweiligen Anforderungen der Positionen und Bildungsniveaus der Kandidaten zugeschnitten sind. Spezielle Test