Abschlussarbeiten

//Abschlussarbeiten
Abschlussarbeiten2018-04-23T10:35:33+00:00

Abschlussarbeiten

Im Rahmen verschiedener Dissertationen, die in Zusammenarbeit mit Moldzio & Partner entstanden sind, werden spezielle eignungsdiagnostische Fachthemen vertieft:

  • Gentil, Alina (in Vorbereitung). Entwicklung und Validierung eines Instruments zur differenzierten Erfassung von Verträglichkeit im Arbeitskontext.
  • Reiner, Annabell (in Vorbereitung). Die Wirkung von Führungsmotivation im Kontext von Belastbarkeit und Führungspotenzial.
  • Böge, Martina (2017). Determinanten und Auswirkung von Gerechtigkeitswahrnehmungen im Verlauf eines Personalauswahlprozesses für Ausbildungsplätze.
  • Moldzio, Thomas (2014). Akzeptanz von Auswahlverfahren aus Bewerbersicht: Einflussfaktoren und Auswirkungen.
  • Dreier, Kirsten (2013). Gewissenhaftigkeit und Ausbildungserfolg: Wie Fleiß, Ordnung und Selbstwirksamkeitsüberzeugungen IHK-Noten beeinflussen.

Die Zusammenarbeit mit Praktikanten, Diplomanden, Bacheloranden und Masteranden dient dem Ziel, die Verbindung von Wirtschaft und Wissenschaft zu fördern. Folgende Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten werden bzw. wurden von Moldzio & Partner betreut:

  • Nitschke, Paulina (2018). Compassion & Politeness – Validierung eines Instruments zur differenzierten Erfassung von Verträglichkeit im Arbeitskontext.
  • Guhl, Carina (2017). Verträglichkeit und ihre Korrelate – Entwicklung und Validierung einer arbeitsbezogenen Verträglichkeitsskala.
  • Joos, Irmela (2015). Die Konstruktvalidität von Assessment Centern.
  • Puppa, Katharina (2013). Neue Perspektiven für die Berufseignungsdiagnostik? Konstruktion und psychometrische Überprüfung der Arbeitsbezogenen Belastbarkeitsskalen sowie Vergleich mit Need for Cognition bei der Vorhersage des Studienerfolgs.
  • Kühne, Annett (2012). Anforderungen einer strategischen Personalentwicklung in Auswahlprozessen. Eine empirische Untersuchung zur Erwartungshaltung von Bewerbern.
  • Sievers, Luise (2012). Die prädiktive Validität der Big Five sowie konfigurativer Persönlichkeitsmuster zur Vorhersage von Ausbildungsleistung.
  • Ziegeler, Linda (2011). Verfälschungstendenzen in Persönlichkeitsinventaren von Bewerbern im Auswahlkontext: Eine Vergleichsstudie.
  • Berg, Stefanie (2010). Personalauswahl aus der Sicht der Bewerber: Zusammenhänge zwischen Persönlichkeitsmerkmalen, Akzeptanz und der Bewertung des Unternehmens.
  • Gall, Annina (2009). Akzeptanz von Auswahlverfahren aus Sicht der Bewerber: Einflussfaktoren und Auswirkungen.
  • Korinteli, Ekaterine (2009). The Relations between Orderliness, Industriousness, Coping and Job Performance.
  • Struckmeier, Lena (2009). The Relation Between Conscientiousness and Self-Leadership and Their Impact on Job Performance.
  • Dreier, Kirsten (2008). The Impact of Industriousness and Orderliness on Students‘ Performance and Career Interests: A Mediational Analysis.
  • Weber, Martina (2005). Personalauswahl aus Sicht der Bewerber: Evaluierung und Weiterentwicklung eines Fragebogens zum Erleben von Auswahlsituationen.
  • Schamberger, Jan (2004). Anforderungen an Beobachter im Assessment Center aus verschiedenen Sichtweisen.
  • Glug, Inga (2004). Die Bedeutung der Gewissenhaftigkeit in der Berufseignungsdiagnostik: Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zur differenzierten Erfassung des Gewissenhaftigkeits-Faktors.
  • Göhmann, Andrea (2003). Das Telefoninterview zur Bewerbervorauswahl – Evaluation und Weiterentwicklung eines Instruments.