Spannende Podiumsdiskussion zu Digitalisierung und Arbeit 4.0

//Spannende Podiumsdiskussion zu Digitalisierung und Arbeit 4.0

Faktor A – Business Talk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe

Foto (v.l.): Dr. Volker Kotte, Dr. Thomas Moldzio, Sven Radestock und Dr. Heike Grote-Seifert (Foto: Stefan Schröder, Agentur für Arbeit)

Foto (v.l.): Dr. Volker Kotte, Dr. Thomas Moldzio, Sven Radestock und Dr. Heike Grote-Seifert (Foto: Stefan Schröder, Agentur für Arbeit)

Am 10.10.2017 lud die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe zu einem bundesweiten Format der Bundesagentur für Arbeit in den Ahrensburger Marstall ein. Der von Sven Radestock vom NDR moderierte Business Talk behandelte die Themen Digitalisierung und Arbeit 4.0. Zu Beginn verschaffte Dr. Volker Kotte (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) den Zuhörern mit einem kurzen Vortrag einen Überblick über den aktuellen Stand des Themas. Dann diskutierte Kotte mit Dr. Heike Grote-Seifert (Leiterin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe), Dr. Thomas Moldzio und den Zuhörern das aktuelle Themenfeld.

Im Laufe der Diskussion platzierte sich Moldzio kritisch gegenüber einem Ausbildungsleiter aus dem Publikum, der den Schulabsolventen die Ausbildungsreife absprach und behauptete, aus 200 Bewerbungen keine zwei Ausbildungsplätze besetzen zu können. Moldzio stellte Beispiele dar, die aufzeigen, dass Betriebe die Aktualität ihrer Anforderungen überprüfen müssen und dass Basiskompetenzen über Schulnoten hinaus im Vorwege über Testverfahren erfasst werden können.

 

 

2017-10-16T14:53:44+00:0016. Oktober 2017|Allgemein|