Kompetenzmodell

Kompetenzmodell 2017-01-06T09:59:43+00:00

Die Entwicklung von Verfahren zur Potenzialerkennung basiert zumeist auf dem Kompetenzmodell des jeweiligen Unternehmens. Ein Kompetenzmodell dient dazu, relevante Fähigkeiten, Fertigkeiten und Eigenschaften zu definieren, die Mitarbeiter mitbringen müssen, um den Anforderungen eines Unternehmens gerecht zu werden.

Bei der Entwicklung eines neuen oder bei der Modifizierung eines vorhandenen Kompetenzmodells geht es insbesondere darum, eine Verknüpfung zur Unternehmensstrategie herzustellen. Daraus abgeleitet stellt das Kompetenzmodell die Basis für das gesamte strategische Personalmanagement dar. Aus dem Kompetenzmodell lassen sich beispielsweise Anforderungen für das Recruiting, die Personalauswahl, die Personalentwicklung, das Talent Management und die Nachfolgeplanung ableiten.

In der operativen Umsetzung wird für die verschiedenen Ebenen des Unternehmens konkretes Arbeitsverhalten beschrieben und den übergeordneten Kompetenzen zugeordnet. Moldzio & Partner gestaltet diesen Prozess für Unternehmen beispielsweise durch die Moderation von Workshops mit Experten und Führungskräften zur Entwicklung von Kriterien sowie die Ausgestaltung des Kompetenzmodells mit der Beschreibung differenzierter und verhaltensbezogener Merkmale.

Auf der Basis vorhandener Kompetenzmodelle entwickelt Moldzio & Partner individuelle und bedarfsgerechte Lösungen zur Potenzialerkennung und führt entsprechende Verfahren bei Kundenunternehmen durch.